fbpx

FIFA 20 Coaching

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


§ 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN

  1. Wir, die bPartGaming UG (haftungsbeschränkt), eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Pinneberg (Schleswig-Holstein) unter HRB 180308 B (nachfolgend „bPartGaming“ oder „wir“) stellen über die Website coaching.bpartgaming.com eine Onlineplattform zur Verfügung (nachfolgend „Plattform“ genannt). Auf der Plattform können Sie als Nutzer (nachfolgend „Nutzer“ oder „Sie“) entsprechend den Bestimmungen dieser  allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) Dienstleistungen in Form von Coachings (nachfolgend “Coaching”) im Videospiel EA SPORTS FIFA 18 (und deren nachfolgende Titel) buchen. Diese werden von durch bPartGaming vermittelten Coaches (“Coach”) durchgeführt.
  2. Unsere Coachings können als Einzelcoaching oder als Gruppencoaching gebucht werden. Dabei wird der Nutzer online über ein geeignetes Kommunikationstool (siehe hierzu § 10 der AGB ) vom Coach gecoacht.
  3. bPartGaming kann die Nutzung der Plattform nach eigenem Ermessen insgesamt oder teilweise, im Einzelfall oder allgemein, an bestimmte Voraussetzungen knüpfen und wird Sie hierüber rechtzeitig informieren.
  4. Abweichende AGB gelten nicht, unabhängig davon, ob bPartGaming diese ausdrücklich abgelehnt hat oder nicht.
  5. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 VERTRAGSSCHLUSS

Die Darstellung der Dienstleistungen auf unserer Plattform ist kein rechtlich wirksames Angebot, sondern der Besteller gibt erst durch seine Online-Bestellung ein verbindliches Angebot ab. Wenn Sie die Bestellung aufgegeben haben, erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Bestellung per E-Mail (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme des Angebots dar. Das Angebot gilt erst als angenommen, wenn wir Ihnen eine ausdrückliche Auftragsbestätigung per E-Mail zugesandt haben.  

§ 3 PREISE

Alle auf der Plattform angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer von 19 %. In den Rechnungen wird die Umsatzsteuer gesondert ausgewiesen.

§ 4 ZAHLUNG
  1. Der Nutzer ist verpflichtet, unsere zugesandte Rechnung vor Durchführung des Coachings ohne Abzug in EURO zu zahlen.
  2. Zahlungen können wahlweise per Kreditkarte, Paypal, Lastschrift oder Sofortüberweisung erfolgen.
§ 5 WIDERRUFSRECHT
Verbrauchern (gemäß § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu:

§ 6 ÜBERTRAGUNG DES COACHINGS AUF EINE ANDERE PERSON
  1. Sollte das Coaching von der zahlenden Person auf eine andere Person übertragen werden, beispielsweise im Falle eines Geschenks, so wird die Person, auf die das Coaching übertragen wurde, der neue Nutzer und unterliegt den in diesen AGB festgehaltenen Regelungen.
  2. Ausnahme sind hierbei Erstattungen der Vergütung jeglicher Art. Diese werden von bPartGaming direkt an die unter Ziffer 2 der Widerrufsbelehrung genannte Zahlungsstelle geleistet.
  3. Bei der Buchung des zu verschenkenden Coachings muss die zahlende Person den vollen Namen des neuen Nutzers angeben.

§ 7 NICHTANTRITT VON COACHINGS
Eine Sitzung des Coachings ist auf 90 Minuten angesetzt. Im Falle des Nichterscheinens des Nutzers sind wir trotzdem berechtigt, die vereinbarte Vergütung zu verlangen, es sei denn, die nachfolgenden Absagemodalitäten wurden eingehalten:.
  • Absage des vereinbarten Termins bis 48 Stunden vor Coaching: keine Abrechnung der Vergütung
  • Absage des vereinbarten Termins bis 24 Stunden vor dem Coaching: 50% der Vergütung
  • Absage zu einem späteren Termin oder Nichtantritt des Coachings: 100% der Vergütung

§ 8 ABSAGE DES COACHINGS DURCH DEN COACH
Sollte der Coach eine Sitzung aufgrund von ihm nicht zu vertretenden Gründen absagen oder verschieben müssen, werden Sie (oder der von Ihnen gewollte Nutzer) schnellstmöglich darüber informiert, um einen Ersatztermin vereinbaren zu können. In diesen Fällen ist bPartGaming von jeder Haftung frei und zu keinem Schadensersatz verpflichtet.  

§ 9 STORNIERUNG BEI NICHTNUTZUNG + VERFALL DES STUNDENKONTINGENTS
  1. Coachings werden als Pakete gebucht, in denen unterschiedliche Anzahlen von Sitzungen mit unterschiedlichen Stundenkontingenten angeboten werden.
  2. Nach Eingang der Zahlung zum gebuchten Paket wird dem Nutzer der Kontakt zu seinem Coach übermittelt. Coach und Nutzer vereinbaren gemeinsam den Ablauf des Coachings, also die Sitzungstermine.Sollte der Nutzer nicht innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen ab Übermittlung des Kontaktes zum Coach den ersten Coaching-Termin mit dem Coach vereinbart haben, wird das gebuchte Paket von uns storniert und wir sind trotzdem berechtigt, 25 % der Vergütung für unseren Aufwand und das Blocken des Coaches zu berechnen. Die restlichen 75 % der Vergütung werden dem Nutzer erstattet.Ist die Verzögerung dadurch bedingt, dass es dem Coach nicht möglich ist, innerhalb von 30 Tagen das Coaching zu beginnen, greift die vorstehende Regelung, die dazu dient, das Blockieren der Coaches zu begrenzen, nicht.
  3. Sollte der Nutzer sein mit dem Paket gebuchtes Stundenkontingent nicht innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen nach Übermittlung des Kontaktes zum Coach vollständig verbraucht haben, verfällt das verbleibende Stundenkontingent des Nutzers ersatzlos.

§ 10 VOM NUTZER ZU ERFÜLLENDE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE Durchführung des Coachings
Die Schaffung der notwendigen Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf des Coachings obliegt dem Nutzer in eigener Verantwortung. Dazu zählen:
  • Besitz des Videospiels EA SPORTS FIFA 18 (sowie ggf. nachfolgender Teile) sowie der dazugehörigen Spielekonsole Playstation 4 oder Xbox One oder eines entsprechend Leistungsstarken Computers.
  • Download eines Online-Kommunikationstools (vorzugsweise Skype).
  • Ausreichend leistungsfähige Internetleitung zur Durchführung des Online-Coachings (Trainingsspiele gegen den Coach, Online-Kommunikation etc.)

§ 11 UNTERLAGEN
  1. Anschauungsmaterial, Zeichnungen, Konzepte und sonstige Unterlagen und/oder Materialien, ob in elektronischer Form oder in Papier, (nachstehend „Unterlagen“ genannt), die wir dem Nutzer im Zusammenhang mit unseren Coachings und der Entwicklung von Spielern vorübergehend oder dauerhaft bereitstellen, darf der Nutzer für die bestimmungsgemäßen Zwecke verwenden. Nicht gestattet ist eine Verwendung zu Zwecken kommerzieller Seminare, Coachings oder sonstiger Schulung oder Beratung, die zu unserem eigenen Schulungs- und Coaching-Angebot in Konkurrenz steht.
  2. Eine Vervielfältigung, Verbreitung, öffentliche Zugänglichmachung oder sonstige öffentliche Wiedergabe der Unterlagen ist ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 12 HAFTUNG DER BPARTGAMING
  1. Wir haften unbeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei Fehlen einer garantierten Beschaffenheit sowie aufgrund zwingender Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz.
  2. Bei leicht fahrlässiger Verletzung vertragswesentlicher Pflichten  ist unsere Haftung beschränkt auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden.
  3. Unsere Haftung für die leicht fahrlässige Verletzung nicht vertragswesentlicher Pflichten ist ausgeschlossen.
  4. Die vorstehenden Regelungen gelten für unsere Haftung auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen entsprechend.
  5. Im Übrigen ist eine Haftung der bPartGaming ausgeschlossen.
  6. Die Haftungsausschlüsse und -beschränkungen der vorstehenden Absätze 1. bis 4. gelten sinngemäß auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 13 ÄNDERUNG DER AGB
bPartGaming behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern, soweit dies aus triftigen Gründen, insbesondere aufgrund von Gesetzesänderungen, Änderungen der Rechtsprechung oder Veränderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse oder anderen gleichwertigen Gründen, erforderlich ist und den Nutzer nicht unangemessen benachteiligt. Der Nutzer wird mindestens sechs Wochen vor Wirksamwerden der AGB Änderungen schriftlich oder per E-Mail über diese informiert. Innerhalb der Frist von 6 Wochen (beginnend nach Zugang der Änderungsmitteilung) hat der Nutzer das Recht, in Textform Widerspruch gegen die Änderungen einzulegen. Widerspricht der Nutzer den AGB Änderungen innerhalb der genannten Frist nicht, gilt dies als Zustimmung und die AGB werden Vertragsbestandteil.

§ 14 SCHLUSSBESTIMMUNGEN
  1. Ist der Nutzer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist als Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und in Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis unser Sitz vereinbart, ebenso in Fällen, in denen der Besteller keinen inländischen allgemeinen Gerichtsstand hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt hat oder zum Zeitpunkt der Klageerhebung weder Wohnsitz noch gewöhnlicher Aufenthaltsort des Bestellers bekannt sind. Wir sind jedoch berechtigt, auch am Sitz des Bestellers zu klagen.
  2. Ist der Besteller kein Verbraucher, so gilt deutsches Recht.
  3. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. In diesem Fall gelten die gesetzlichen Vorschriften..
  4. Wir sind zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bereit.
Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist: Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V. Straßburger Straße 8 77694 Kehl am Rhein www.verbraucher-schlichter.de
Menü schließen
×